Suche

Inhalt

Die Seele baumeln lassen!


Die diesjährigen Herbstferien vom 7.10 bis zum 18.10 standen im Zeichen der Kreativität und Entspannung.
Der Startschuss am 7.10.2019 wurde mit diversen Gruppenspielen, sowie dem Beginn der Holzwerkstatt gemacht. Die Kinder waren emsig beim Werken und es entstanden über die Woche verteilt, viele tolle Holzroboter und Holzeulen.

Am Dienstag bastelten wir lange, bunte Menschenketten, die nun unsere Fenster im Erdgeschoss schmücken. Klasse! Am Mittwoch gab es einen Ausflug zum Kino. Basierend auf dem Buch von Autorin Alice Pantermüller schauten sich die Kinder und Erzieher den Film „Lotta Leben“ an.

Gemeinsam gingen wir am Donnerstag, den 10.10.2019 in die Natur und machten einen großen Spaziergang um den Schlachtensee. Auch der starke Wind hielt uns nicht von unserem Vorhaben ab und wir hatten Spaß.  ;-)


Unsere neue Hortleiterin stellt sich vor

Frau Weingart

Sommerferien und kommendes Schuljahr

Die Ferienbetreuung findet vom 20. Juni 2019 bis 12. Juli 2019 im Schulhort statt. Der Hort ist vom 15. Juli 2019 - 02. August 2019 geschlossen.

Im kommenden Schuljahr wird der Hortstandort in der Gartenstr. wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten geschlossen sein. Alle Hortkinder werden im Schulhort betreut.

Wir sind auf diese Zusammenlegung gut vorbereitet. Mit den neuen Horträumen im 2. OG der Schule steht den Kindern viel Platz für unterschiedlichste Beschäftigungsangebote zur Verfügung.

Unser Konzept werden wir auf unserem Hortelternabend zu Beginn des neuen Schuljahres vorstellen. Wir freuen uns darauf, dann auch wieder eine Hortleiterin zu haben.


Hortkonzept der Katholischen Schule St. Ursula

„Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind.“ (Sir Peter Ustinov)

Unser Hort ist ein Angebot des Erzbistums Berlin, das sich an alle Schülerinnen und Schüler der katholischen Grundschule St. Ursula richtet. Wir wollen ein Haus für alle Kinder sein, die miteinander spielen möchten, sich akzeptieren, ihre Stärken und Schwächen zulassen, ihren Talenten und besonderen Fähigkeiten Raum geben möchten, um sich miteinander zu entfalten, zu lachen und viel Spaß miteinander zu haben.

Unser Ziel ist es, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln, seine Stärken und Schwächen zu erkennen und an diesen mit unserer Unterstützung zu arbeiten. Die Kinder können lernen, ihren Platz in der Gruppe zu finden, Gemeinschaft zu erleben, um so ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Durch Mitbestimmung und Mitverantwortung der Kinder im Hortalltag fühlen sie sich ernst genommen, sie erfahren, dass sie ein wertvolles Mitglied der Gruppe sind und dass sie die Möglichkeit haben, den Hortalltag mitzugestalten. Jedes Kind soll, entsprechend seines derzeitigen Entwicklungsstandes und seinen Neigungen und Interessen, gefördert werden.

Wir wollen durch unseren Arbeitsauftrag nicht die Eltern ersetzen, sondern den Erziehungsberechtigten eine aktive Unterstützung sein.

Hier finden Sie unser Hortkonzept [1.3 MByte].

Zum Seitenanfang springen