Suche

Inhalt

Adventsgeschichten lauschen, Lieder singen, zu Geigenklängen und Glockengeläut mitschwingen, sich der Licht- oder Schokoladenmeditation hingeben und durch eine Phantasiereise in den Weihnachtswald „eintreten“, … - das sind nur ein paar Eindrücke aus unseren diesjährigen Adventsimpulsen, deren Einladung jeden Morgen (dienstags bis freitags) eine kleine Gruppe aus Schülern, Eltern und Lehrern im Raum der Stille folgen, um in der Adventszeit auf besondere Weise in den Tag zu starten. Am Ende jeder Morgenandacht wird ein kunstvoll gestalteter Papierstern (von der Klasse 5c und Herrn Faussone) in die Aula auf unseren Weg zum Licht getragen, der somit jeden Tag wächst. Noch bis 20.12. können diese „kleinen Geschenke“ zu Schultagesanbruch (7.45-8.00 Uhr) „empfangen“ werden.

Ein herzlicher Dank gilt allen Schüler, Eltern und Lehrern, die dieses Projekt unterstützen.

(K.Dehmel)


Text als PDF: [320.5 KByte]





In unserer Schule ist der Advent jedes Jahr sehr schön. Am Montag ist morgens immer eine Schulandacht. Dort singen wir Adventslieder, und manchmal führen eine Klasse oder der Theater-Club etwas vor. Außerdem gibt es von Dienstag bis Freitag um 7.45 Uhr im Raum der Stille eine Auf-dem-Weg-zum-Licht-Andacht. Diese machen Lehrer oder Eltern. Diese Andachten sind im Gegensatz zu den Schulandachten nicht Pflicht, aber sehr gemütlich. In unserer Aula hängt ein riesiger Adventskranz. Dieses Jahr hatten wir auch eine Spendenaktion für arme Kinder in Uganda. Die meisten Klassen wichteln, das ist spannend. Zu Nikolaus gab es für jeden Schüler etwas Süßes und am letzten Schultag eine Überraschung für alle…

 

Johanna 3a

Zum Seitenanfang springen