Suche

Inhalt

Der große Second-Hand-Basar am 21. und 22. März 2019 war wieder ein gelungenes Beispiel für das Engagement von Eltern, Schülern und Lehrern an unserer Schule. Von dem Gesamtumsatz von 6300 Euro gingen 30 Prozent, also 1890 Euro, an den Förderverein der Schule. 

Organisiert hatten den Basar Andrea Reinfeld und rund 15 weitere engagierte Eltern. Frau Reinfeld, die seit 2004 den Schulflohmarkt in der Aula plant, und ihre Mitstreiter steckten nicht nur in die zwei Verkaufstage eine Menge Arbeit, sondern auch in die mehrwöchige Vorbereitung. Schließlich gab es viel zu tun: Etikettenausgabe, Vorsortierung, Verkauf, danach Rücksortierung, Kontrolle und Geldausgabe.

Zum Seitenanfang springen